Banner

Presse
EINSIEDLER CHRONIK | 11. November 2013
Artikel lesen

GRAPHITO | Heft 3/2013
Artikel lesen

SCHWEIZER REVUE | Juni 2013
Artikel lesen

REFORMIERT | Mai 2013
Artikel lesen

LYSSER&AARBERGERWOCHE | 24.-25. April 2013
Artikel lesen

BERNER OBERLÄNDER | 20. März 2013
Artikel lesen

FRUTIGERLAENDER | 12. März 2013
Artikel lesen

REZENSION VON KURT H. HOFER ZU "DIE LETZTE HÄUTUNG" | 3. Januar 2013
Artikel lesen

KÖNIZER ZEITUNG | 12. Dezember 2012
Artikel lesen

SOLOTHURNER ZEITUNG | 9. Dezember 2012
Artikel lesen

FREIBURGER NACHRICHTEN | 19. November 2012
Artikel lesen

DER BUND | 17. November 2012
Artikel lesen

FEUSI Gazette | November 2008
Artikel lesen

DER KLEINE BUND | 30. August 2008
Artikel lesen

TAGES-ANZEIGER | 9. Juli 2008
Im autobiografischen Roman «Lange Jahre fremd» schildert Roland Begert den Leidensweg des Heim- und Verdingkindes Florian. Mit dem beklemmenden Bericht hat der heute pensionierte Berner Gymnasiallehrer ...mehr dazu>>

NZZ AM SONNTAG | 11. Mai 2008
«Es ist ein vorzügliches Stück Literatur. Formsicher und anschaulich schildert der Autor in gut geschnittenen Sequenzen und einer klaren, klingenden Sprache das Leben des kleinen Florian. (…) ...mehr dazu>>

BLICK | 8. März 2008
Von der Mutter verstossen, einziger reformierter Knabe im katholischen Kinderheim, Verdingbub. Schlimmer kanns nicht werden. Doch: Florian ist Linkshänder und wird umgepolt. Exotisch? ...mehr dazu>>

GRENCHNER TAGBLATT | 21. Februar 2008
«Lange Jahre fremd» ist kein Buch, das man liest und dann zur Seite legt und vergisst. Roland M. Begerts klare Sprache, die historische Wahrhaftigkeit seiner Erzählung und die enorme Bildkraft, die aus seinen Worten spricht, ...mehr dazu>>

BERNER ZEITUNG BZ (UND KOPFBLÄTTER) | 12. Februar 2008
Eindringlich und zuweilen schmerzhaft schildert Begert die Wehrlosigkeit des Jungen, auf den das Schicksal brutal einknüppelt, der aber seine seelische Unschuld nie verliert. ...mehr dazu>>

edition liebefeld
poxoq